Kooperation zwischen Kuchen-Gingen-Süßen

Die SG Kuchen-Gingen und der TSV Süßen Handball werden künftig eng im Bereich Handball kooperieren. Die Verantwortlichen bei der SG Ku-Gi und die Abteilungleitung des TSV Süßen werden die Zusammenarbeit in einem Drei-Stufen-Plan umsetzen und ausbauen, wie sie in einer gemeinsamen Erklärung darstellen. Für die kommende Saison ist ein Zusammenschluss einzelner Mannschaften im Jugendbereich geplant. Ziel für die Saison 2023/2024 ist ein kompletter Zusammenschluss der Jugend in einer Jugendspielgemeinschaft JSG. In der Saison 2024/2025 soll dann eine Ausweitung der Spielgemeinschaft auf alle aktiven Mannschaften erfolgen. Ku-Gi's sportliches Aushängeschild ist das Bezirksliga-Team der Männer, das von Süßen das Bezirksklasseteam der Männer.

Die geographische Lage im mittleren Filstal bietet eine hervorragende Basis für eine nachhaltige Spielgemeinschaft, die einen erfoglreichen Spielbetrieb auf Verbandsebene anstrebt. Mit dem Zusammenschluss soll diese Position weiter gestärkt und ausgebaut werden. Einer der Eckpfeiler ist dabei die Stärkung der Jugendmannschaften aller Altersgruppen. Damit soll zum einen der Handball-Nachwuchs gesichert und an den Aktivenbereich herangeführt werden, um damit wiederum den Spielbetrieb zu stärken. Zum anderen streben beide Partner durch die Kooperation eine gute handballerische und persönliche Ausbildung des Nachwuchses an.

Durch den gesamtheitlichen Ansatz soll die Identifikation mit der Spielgemeinschaft sichergestellt werden. Für eine nachhaltige und starke Gemeinschaft ist es wichtig, eine gute Vertrauensbasis zu schaffen. Deshalb hat man sich auch für einen Zusammenschluss innerhalb eines Drei-Stufen-Plans entschieden. In einer guten Partnerschaft zwischen der SG Kuchen-Gingen und dem TSV Süßen können diese Ziele erreicht werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.