Spielbericht D-Jugend Jungen TSV Süßen – SB Heidenheim 14:14 (6:5)

14 Tore reichen für einen Punkt!

Es war kein gutes Spiel der D-Jugend Jungs und am Ende musste man froh sein, mit 14 geworfenen Toren einen Punkt in der Bizethalle behalten zu haben. Dafür war es aber von Anfang bis Ende ein spannendes Match, in der sich keine der Mannschaften, während der 40 Minuten mit mehr als 2 Tore vom Gegner absetzen konnte.

Die Süßener Jungs starteten schnell mit dem ersten Tor, mussten danach aber immer einem knappen Rückstand hinterherlaufen. Erst zum 5:4 gelang wieder eine Führung und eine Minute später sogar der erste 2 Tore Vorsprung. Aber Heidenheim konnte vor der Pause wieder auf 1 Tor verkürzen und so ging es mit 6:5 für die Gastgeber in die Halbzeitpause. 2 Minuten nach der Halbzeit war Heidenheim beim 6:7 wieder in Führung. Und so verlief die ganze 2. Halbzeit nach dem Schema „Heidenheim legt ein Tor vor – Süßen gleicht aus“. Dabei waren es vor allem viele technische Fehler, mangelnder Druck auf das gegnerische Tor und schlecht platzierte Würfe, die dazu führten, dass am Ende nur 14 Tore auf der Habenseite standen – davon 5 verwandelte 7-Meter.

Auch wenn nicht alles wie gewollt funktionierte, so gaben die Jungs nie auf und kämpften bis zum Schluss. Mit dieser Einstellung hoffen wir am nächsten Samstag gegen die SG KuGi besser auszusehen.

Es spielten: Julius Hartle, Dario Kus, Mats Loidold, Luca Troccola, Ole Hanker, Niklas Schöllhammer, Luca Buck, Valentin Köpf, Matti Straub, Maxim Steinke, Rafael Rembold, Finn Kolmer, Damiano Pascarella.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.